Willkommen

Museum im Schlosspark Hilzingen

Bürger- und Bauernmuseum
ausflugsziel

Veranstaltungen

Monatlicher Öffnungssonntag - Apfeltag

So, 02.09.2018, 14-17 Uhr.
An diesem Sonntag dreht sich alles um den Apfel! Kinder können mit Mühle und Presse selbst Apfelsaft herstellen und auch verkosten. Wer Saft mitnehmen möchte, sollte ein kleines Gefäß mitbringen. Herr Konrad Hauser, der Obstbau-Experte unserer Region, präsentiert die große Vielfalt der Apfel- und Birnensorten, die es bei uns in Streuobstwiesen noch gibt – und das Obst darf auch probiert werden. Wer schon lange rätselt, welche Sorte im eigenen Garten wächst, kann eine Frucht mitbringen und sie bestimmen lassen. Im Museumscafé gibt es Apfelkuchen in allen Variationen.

Sehenswertes in Hilzingen - Führung durch Rathaus und Museum

Do, 06.09.2018, 14 Uhr.
Die Einführung findet im Bürgersaal des Rathauses statt. Nach einem Blick in den unterirdischen Gang vom Rathauskeller zur Kirche geht die Führung durch das Museum mit Bauernstube und Bauernküche, Web- und Handarbeitszimmer sowie dem originalen Biedermeierzimmer und der Arrestzelle. Eine Ausstellung zeigt Leben und Werk des Barockbaumeisters Peter Thumb. In der Remise ist die Geschichte des Ringens der Bauern um Recht und Freiheit, aber auch die gesellschaftlichen Hintergründe der Zeit des Bauernkrieges, der an Kirchweih 1524 in Hilzingen mit dem Läuten der Sturmglocken begann, in szenischen Bildern rekonstruiert. Die Küfer- und Schuhmacherwerkstatt können ebenfalls besichtigt werden.

Monatlicher Öffnungssonntag - Annahme von Büchern für den Bücherflohmarkt

So, 07.10.2018, 14-17 Uhr.

Das Museum und das Museumscafé sind an diesem Sonntag geöffnet. Es werden gerne Bücher entgegengenommen, die dann am Kirchweih-Wochenende, 20. bis 22. Oktober 2018, auf dem großen Bücherflohmarkt in der Museumsremise angeboten werden. Der Museumsverein veranstaltet den Bücherflohmarkt und die Erlöse aus dem Verkauf kommen wieder dem Museum zugute.

Bücherflohmarkt an Kirchweih

Am Kirchweih-Wochenende und am Sonntag danach findet ein Bücherverkauf zugunsten der Museumsarbeit statt: Sa, 20.10.2018, 10-13 Uhr (Museum und Museumscafé geschlossen), So, 21.10.2018, 11-18 Uhr, Mo, 22.10.2018, 10-18 Uhr und die Nachlese am So, 28.10.2018, 14-16 Uhr. An diesen Tagen sind Museum und Museumscafé sind geöffnet.

Vortrag von Dr. Franz Hofmann: Kunstschätze des Frühmittelalters (7.–11. Jahrhundert) am westlichen Bodensee

Mo, 20.10.2018, 20 Uhr um 20:00 im Vortragsraum (Dachgeschoss).
Das Gebiet des westlichen Bodensees war bereits im Frühmittelalter eine zentrale Landschaft des Reiches. Karolingische Kaiser und Könige regierten zeitweise von der Pfalz Bodman aus, die Bischofsstadt Konstanz war Zentrum des größten deutschsprachigen Bistums und gelehrte Mönche schufen auf der Klosterinsel Reichenau bedeutende Kirchenbauten und Werke der Buchmalerei. Der Kunsthistoriker Dr. Franz Hofmann, Mitarbeiter im Kreisarchiv Konstanz und Mitglied im Vorstand des Hegau-Geschichtsvereins, widmet sich in einem reich bebilderten Vortrag diesem nur scheinbar „dunklen“ Zeitalter.

Vortrag von Prof. Dr. Rainer Luick: StadtGrün - Warum es nicht mehr brummt, das fängt im eigenen Garten an

Mo, 12.11.2018, 19:30 Uhr im Vortragsraum (Dachgeschoss). Stadtgrün in jeder Form, seien es Parks oder private Gärten oder begrünte Balkons und Fassaden, bietet in Zeiten des Klimawandels große Chancen, die zu erwartenden problematische Wetterlagen wie Starkregen oder Hitzewellen abzupuffern. Grünflächen können die Aufheizung versiegelter Areale erheblich mildern. Bei Unwettern tragen sie dazu bei, dass das Niederschlagswasser gut versickern kann. Begrünte Dächer isolieren und schützen die Bausubstanz, unter anderem auch vor Hagelunwettern. Stadtgrün kann im Übrigen direkt das klimaschädliche Übermaß an CO2 reduzieren. Grünflächen haben noch weitere positive Effekte: Sie tragen stark zum Wohlbefinden und zur psychischen und physischen Gesundheit bei; so sind Gärten und Parks wichtige soziale Treffpunkte. Ein neuer Trend ist urbanes Gärtnern und urbane Landwirtschaft in vielen Formen.

bildergalerie

Bildergalerie

spenden

Spenden

Für Restaurationszwecke (Biedermeiermöbel), Umbauten etc. benötigen wir ständig neue Geldmittel. Deshalb freuen wir uns über eine Spende auf das Konto:

Konto-Nr.: 809 20 90
BLZ: 692 514 45
Sparkasse Engen-Gottmadingen.

Aber auch Sachspenden wie Bistrotische, Computer etc. sind uns sehr willkommen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

mitgliedschaft

Mitgliedschaft

Das Museum wird durch ehrenamtliche Personen geführt. Es gibt noch viel zu tun, weshalb wir auf Ihre Tatkraft nicht verzichten möchten. Werden Sie Mitglied in unserem Verein und nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

kontakt-und-oeffnungszeiten

Kontakt

Museum im Schlosspark Hilzingen
Hauptstraße 36
78247 Hilzingen

Öffnungszeiten
April – Oktober: jeden ersten Sonntag 14-17 Uhr
Für Gruppen jederzeit nach Anmeldung unter Tel: 07731/38090